Sehenswert

Eva-Maria Raab: GOLDEN LIGHT AND BLUE SHADOWS . Light studies of the Vienna Secession Building

In Ihrer Fotoserie “GOLDEN LIGHT AN BLUE SHADOWS” stellt die österreichische Künstlerin Eva-Maria Raab Lichtstudien des Wiener Secessionsgebäudes in Form eines Leporellos vor. Unter Verwendung der Technik der Cyanotypie werden die vier Seiten des vom Architekten Josef Maria Olbrich – Schüler Otto Wagners – geplanten Ausstellungsgebäudes im Spiel von Licht und Schatten abgebildet. Die bläulich-violette …

Eva-Maria Raab: GOLDEN LIGHT AND BLUE SHADOWS . Light studies of the Vienna Secession Building Mehr lesen »

MAHNMAL GEGEN KRIEG UND FASCHISMUS

Im Jahre 1988, zum österreichischen Bedenkjahr 50 Jahre nach dem Anschluss an das Hitlerreich, wird Alfred Hrdlicka von der Stadt Wien mit dem Entwerfen und Erstellen eines entsprechenden Mahnmales beauftragt. Es sollte gegenüber der Albertina, genau an der Stelle des 1945 zerbombten Philipphofes, aufgestellt werden. Das Mahnmal besteht aus unterschiedlichen Teilen, die einzeln und von …

MAHNMAL GEGEN KRIEG UND FASCHISMUS Mehr lesen »

das GRIECHENVIERTEL

Der Zuzug griechischer und armenischer Händler und Handwerker erfolgte bereits im 11. Jahrhundert, zu einer Zeit also, als die Babenberger das Herrschergeschlecht in Österreich stellten. Spätestens für das 12. Jahrhundert jedoch ist die Ankunft von Griechen aus dem byzantinischen Reich sehr wahrscheinlich, da der Babenbergerherzog Heinrich II Jasomirgott die byzantinische Prinzessin Theodora Komnena ehelichte. Heinrich …

das GRIECHENVIERTEL Mehr lesen »

DIE SECESSION

Die Formensprache der Secession unterscheidet sich gänzlich von jenen Gebäuden – auch Ausstellungsgebäuden – die bis zu diesem Zeitpunkt errichtet worden waren. Aus diesem Grunde waren die Reaktionen der Wiener Bevölkerung auf den neuen Stil zweigeteilt. Da gab es jene, vorwiegend aus den kunstinteressierten, bildungsbürgerlichen Schichten stammend, die in der Secession das sahen, was sie …

DIE SECESSION Mehr lesen »

DAS WINTERPALAIS DES PRINZEN EUGEN

Prinz Eugen von Savoyen, erfolgreicher Feldherr der Habsburgermonarchie, erwarb im letzten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts einige Grundstücke in der Wiener Innenstadt, um sich darauf sein Stadtpalais errichten zu lassen. Da er den Sommer meist in einem seiner Gartenschlösser, darunter Schloss Belvedere, verbrachte, erhielt es bald schon den Beinamen Winterpalais. Die Grundplanungen gehen auf den Architekten …

DAS WINTERPALAIS DES PRINZEN EUGEN Mehr lesen »

PAWLATSCHEN-INNENHÖFE IN DER ALTSTADT

Die alten Häuser der Stadt waren üblicherweise rund um einen Innenhof gebaut. Entweder als Vierkant- oder Dreiseitgebäude. Betritt man solch einen Innenhof durch das meist gerundete Eingangstor, so entdeckt man im Inneren ein stilles und meist idyllisches Kleinod: Entlang der Fassade verbindet eine Art Balkon mit schmiedeeisernem Gitter alle Wohneinheiten des jeweiligen Stockwerks miteinander und …

PAWLATSCHEN-INNENHÖFE IN DER ALTSTADT Mehr lesen »

STADTPARK UND STADTGARTENDIREKTION

Der Stadtpark wurde in den 1860er Jahren mit dem Bau der Ringstraße, welche anstelle der alten Stadtmauer errichtet wurde, angelegt. Als erster öffentlicher Park Wiens sollte er wie eine grüne Lunge für die dicht verbaute Innenstadt fungieren. Der natürlich wirkende englische Gartenstil fällt den Besuchern angenehm auf, die nicht nur zahlreiche Bänke, sondern auch die …

STADTPARK UND STADTGARTENDIREKTION Mehr lesen »

DIE FIAKER

Die Fiaker gehören zu Wiens Stadtbild wie der Stephansdom oder das Riesenrad und sind seit jeher beliebtes Fotomotiv aller Wien-Besucher. Und für viele Touristen ist eine Rundfahrt am Fiaker ein ganz besonderes Erlebnis, da die Stadt von einer eigenen Perspektive und in einem uns eher unbekannten Tempo – zwei Pferdestärken – besichtigt werden kann. Und …

DIE FIAKER Mehr lesen »

GRÜNE STADTBEWOHNER

Bäume prägen das Stadtbild erheblich und es gibt in Wien davon tatsächlich mehr als in vielen anderen Großstädten. Sämtliche Bäume im Stadtgebiet sind in einem Register erfasst: Eine Silberplakette am Stamm zeigt ihre Nummer, mit der sie im Baumverzeichnis der Stadt Wien mit Baumart und, falls bekannt, Auspflanzungsjahr, registriert sind. Jeder Stamm, der mehr als …

GRÜNE STADTBEWOHNER Mehr lesen »

DAS WIENFLUSS-PORTAL

Vom Stadtpark hinter dem wunderschönen von Otto Wagner geplanten Stadtbahn- – heute U-Bahn-Abgang hat der Besucher einen Blick auf das ebenfalls im Jugendstil erbaute Wienflussportal.  Der Entwurf stammt vom Architekten Friedrich Ohmann, welcher Anfang des 20. Jahrhunderts im Auftrag der Stadtregierung Wiens jene Stelle baulich planen sollte, an der der bis dorthin unterirdisch geleitete Wienfluss …

DAS WIENFLUSS-PORTAL Mehr lesen »

Scroll to Top