CAFE SCHWARZENBERG

Besucher des Cafés Schwarzenberg können sich sicher sein, in Wiens Geschichte einzutauchen. Als ältestes noch bestehendes Ringstraßencafé aus der Zeit der 1860er Jahre ist es ein absoluter Fixpunkt in der traditionellen Kaffeehausszene der Stadt. Die wechselnden Besitzer legten immer Wert auf den Erhalt des ursprünglichen Flairs, nur leider wurde die originale Möblierung und Wandverkleidung zum Großteil nach 1945 von im Cafe untergebrachten Sowjetsoldaten zerschossen. Nach der Neuübernahme und Wiedereröffnung bemühte man sich um die Wiederherstellung des Erscheinungsbildes. Besonders im quadratischen Raum links neben dem Eingang existiert noch die zum Teil originale Wandverkleidung aus hellem, geädertem Marmor sowie aus Spiegelflächen. Der Stil des ausklingenden 19. Jahrhunderts bzw. des Jugendstils bleibt hier lebendig.

Besucher*innen können im Café Schwarzenberg frühstücken, zu Mittag essen, eine Jause genießen oder auch abends warme und kalte Speisen bestellen. Vor allem vor oder nach dem Besuch in den nahe gelegenen Häusern wie Staatsoper, Konzerthaus oder Musikverein bietet sich das Café Schwarzenberg als idealer Ort an, um auch kulinarisch auf seine Rechnung zu kommen.

Jetzt teilen!
Scroll to Top